Evangelisches Jugendwerk in Württemberg,

Seminartag in Besigheim

Cajón / Tontechnik / Klavier / Gitarre / (Solo-)Gesang

Ein vielseitiger Workshop-Tag, der motiviert und nach vorne bringt. Beim gemeinsamen Singen ist es eine Riesen-Hilfe, wenn jemand an der Gitarre oder am Klavier die Initiative ergreifen und stressfrei anleiten kann. Und das Cajón ist da eine perfekte Ergänzung und ermöglicht mit unkomplizierten Mitteln ein feines Upgrade für die musikalische Begleitung. Am Ende braucht es dann noch Leute, die sich mit der Technik auskennen, damit die Musik gut rüber kommt. Also: Zusammen mit anderen unter fachlicher Anleitung an den eigenen Fähigkeiten arbeiten und viele praktische Impulse für den Umgang mit dem Instrument bekommen.


Frag mal in deiner Kirchengemeinde nach, oft werden Weiterbildungen für Mitarbeiter mit bis zur Hälfte der Kosten bezuschusst.


Da die Workshops parallel stattfinden, können Sie nur an einem Workshop teilnehmen.

An diesem Tag werden folgende Workshops angeboten:


W1 Liedbegleitung mit Gitarre mit Heiko Koengeter
Gestaltung einer abwechslungsreichen Liedbegleitung (Intro, Strophe, Refrain, ggf. Bridge). Grundlagen in Sachen Rhythmus/Groove. Entwickeln von passenden Schlagmustern. Kennenlernen neuer Akkordgriffe. Einsatz des Kapodasters, Tipps zum Transponieren. (Eigene akustische Gitarre bitte mitbringen.)


W2 Liedbegleitung am Klavier mit Ralf Schuon
Spiel nach Akkordsymbolen. Gestaltung einer abwechslungsreichen Liedbegleitung (Intro, Strophe, Refrain, ggf. Bridge). Grundlagen in Sachen Rhythmus/Groove. Übungen zur Introgestaltung. Kennenlernen von „interessanten Akkorden“. (Falls vorhanden, bitte Keyboard/E-Piano und Kopfhörer mitbringen. Teilnahme ist aber auch ohne Instrument möglich.)


W3 Cajón mit Markus Püngel
Kennenlernen der effektiven und vielseitig einsetzbaren „Trommelkiste zum Draufsitzen“. Überblick über Spieltechnik und Rhythmik. Einfache Grooves und Tipps für die Praxis. (Eigenes Cajón bitte mitbringen.)


W4 (Solo-)Gesang mit Beate Ling
Du erhältst wertvolle Tipps für Gesang und Stimme in den Bereichen Stimmbildung, „warm up“, Artikulation, Resonanz, Atmung und Phonetik.


W5 Tontechnik mit Gerhard Raichle
Grundlagen für Tontechnik im Live-Betrieb, Verkabelung, Umgang mit Mikrofonen und Mischpult und Berücksichtigung der Raum-Akustik.

Verpflegung

Kalte Getränke / Mittagessen gegen Kostenbeitrag vor Ort

Ralf Schuon

arbeitet als Tastenmusikant. Im „Pop“ zuhause, genießt er Ausflüge in Jazz und Klassik. In zahllosen Engagements und für klangvolle Bands wie „Gracetown“, „Beatbetrieb“, „TOO LOUD FOR MAMMA“ und „Allee der Kosmonauten“ hat er an den Tasten sein Fingerspitzengefühl unter Beweis gestellt. Er komponiert Neues und arrangiert Bewährtes, und gibt seine Erfahrungen gerne im Unterricht und bei Seminaren weiter.

Hier stellt sich Ralf Schuon kurz vor>>

Gerhard Raichle

arbeitet als Tontechniker live und im Studio, meist mit Gospelchören und Musicalprojekten. Seminare und Beratung zu allen Themen der Tontechnik sind weitere Arbeitsbereiche.

Hier stellt sich Gerhard Raichle kurz vor>>

Beate Ling

„Singen heißt: Sich selbst geben, die ganze Persönlichkeit hineinlegen in ein Lied, ein Wort, einen bestimmten Ton. Nur wer so singt, löst etwas bei den Menschen aus, die zuhören.“ (Beate Ling)

Markus Püngel

Schlagzeuger, Instrumentallehrer und Musikschulleiter www.map-music.de, Chorleiter für Kinder- und Jugendchöre, Musikproduzent.

Heiko Koengeter

hat Popularmusik studiert und arbeitet als Gitarrist und Produzent. In seiner vielfältigen Konzerttätigkeit hat er bisher u. a. mit Allee der Kosmonuaten, Mischa Marin, Daniel Harter, Crushead, Baff, Willow Creek u.v.a gespielt. Im eigenen Studio produziert er für verschiedene Künstler. Als Dozent hält er regelmäßig Seminare zu einer breiten Palette popularmusikalischer Themen Gitarrenworkshops, Songwriting, Band-Coaching oder Harmonielehre. Weitere Infos unter www.believing.de

Hier stellt sich Heiko Koengeter kurz vor>>